Volleyball

Hobbyvolleyballturnier

20. Hobby-Volleyball-Turnier des VfB Macherbach

Zum 20. Mal veranstaltete der VfB Macherbach unter der Schirmherrschaft unseres Ortsvorstehers Jürgen Nürnberger am vergangenen Samstag, dem 15. Juni das Jubiläums Volleyball-Turnier für Hobbymannschaften in der Hellberghalle in Eppelborn.

Neben den unterschiedlichen Teams aus dem gesamten Saarland konnten wir auch
unseren Sportskameraden Christian Stark begrüßen, der Initiator unseres ersten Turnieres war. Natürlich verstärkte er das Teilnehmerfeld mit einer eigenen Mannschaft den „Klima Becker Cool Volleys“.

Gespielt wurde in drei 4er-Gruppen. Anschließend trafen die jeweils Platz-Gleichen aufeinander, d.h. der Erstplatzierte der Gruppe 1 spielte gegen die Ersten der Gruppe 2 und 3 um die Plätze 1 bis 3, usw.. Daraus ergaben sich dann die Endplatzierungen. Turniersieger wurde in diesem Jahr das Team „Hot Shots“ aus Büschfeld, die vorab für ihre 16. Teilnahme geehrt wurden.


Hier die Platzierungen:

Platz 1: „Hot Shots“ aus Büschfeld
Platz 2: „Voyage“ aus Neunkirchen
Platz 3: „Queer Beet Ottweiler“
Platz 4: „Riegelsberger Ballfrösche“ Riegelsberg u. Wiesbach
Platz 5: „Nix wie hin“ aus Tholey
Platz 6: „Denn sie wissen nicht was sie tun“ aus Breitfurt
Platz 7: „Netzspanner“ aus Macherbach
Platz 8: „KV Hechtbagger“ aus St. Ingbert
Platz 9: „Gebt auf“ aus Göttelborn
Platz 10: „Klima Becker Cool Volleys“ aus Saarbrücken
Platz 11: „Dream Team“
Platz 12: „Old Stars“


Die Zuschauer sahen spannende und faire Spiele, die souverän von der routinierten Regie (Michael Treger und Herbert Gorges) geleitet wurden. Auch konnten Fotos der vergangenen Turniere an einem großen Monitor bestaunt werden.


Sowohl die Turnierteilnehmer, wie auch alle Besucher wurden bestens von unseren fleißigen Helfern bewirtet.


An dieser Stelle vielen Dank bei allen Spendern der Sach- und Geldpreise, aber auch vielen Dank an alle Kuchen- und Salatspender, sowie an alle Helfer. Großes Lob an alle, die im Vorder- und/oder Hintergrund tätig waren und zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben.

 

Zurück